1) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos. 2) Wir benutzen Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Vibrationsplatte Test 2018

Die besten Vibrationsplatten im ausführlichen Vergleich

Vergleichssieger
Vibrationsplatte LifePlate 5.1
Bestseller
Movit Vitality Fit Vibration
Newgen Medicals WBV-620.3D
Preistipp
Skandika 500
Skandika 600
Modell Vibrationsplatte LifePlate 5.1 Movit Vitality Fit Vibration Newgen Medicals WBV-620.3D Skandika 500 Skandika 600
Zum Angebot
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Unsere Wertung
SEHR GUT
Unsere Wertung
SEHR GUT
Unsere Wertung
SEHR GUT
Unsere Wertung
SEHR GUT
Unsere Wertung
SEHR GUT
Max. Belastbarkeit 180 kg 150 kg 120 kg 120 kg 100 kg
Trainingsfläche 72.5 x 47 cm 53.5 x 37.5 cm 63 x 52 cm 53 x 40 cm 73 x 34 cm
Geschwindigkeitsstufen 40 20 60 20 20
Anzahl der Programme 8 4 6 4 3
Amplitude 0.5 - 3.5 mm 0 - 10 mm 0 - 10 mm 0 - 8 mm 0 - 12 mm
Display
Fernbedienung
Inkl. Trainingsbänder
Gewicht 94 kg 37 kg 25.5 kg 14.5 kg 16.5 kg
Vor- und Nachteile
  • extra große Trainingsfläche
  • auch für Oberkörperübungen
  • sehr standfest durch hohes Eigengewicht
  • robuste Konstruktion
  • Zeit-, Geschwindigkeit- und Körperfettmessung
  • Haltegriffe
  • wechselseitige und 3D-Vibration
  • manueller Modus
  • 2 Motoren
  • kraftvolle Vibrationen
  • gute Verarbeitung
  • leise und effektiv
  • kompakte Größe
  • formschönes Design
  • gelenkschonendes Dämpfungssystem
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Vibrationsplatte LifePlate 5.1
Unsere Wertung
Bewertung SEHR GUT
  • extra große Trainingsfläche
  • auch für Oberkörperübungen
  • sehr standfest durch hohes Eigengewicht
Bestseller 1)
Movit Vitality Fit Vibration
Unsere Wertung
Bewertung SEHR GUT
  • robuste Konstruktion
  • Zeit-, Geschwindigkeit- und Körperfettmessung
  • Haltegriffe
Newgen Medicals WBV-620.3D
Unsere Wertung
Bewertung SEHR GUT
  • wechselseitige und 3D-Vibration
  • manueller Modus
  • 2 Motoren
Preistipp 1)
Skandika 500
Unsere Wertung
Bewertung SEHR GUT
  • kraftvolle Vibrationen
  • gute Verarbeitung
  • leise und effektiv
Skandika 600
Unsere Wertung
Bewertung SEHR GUT
  • kompakte Größe
  • formschönes Design
  • gelenkschonendes Dämpfungssystem

Vibrationsplatte Test – darauf kommt es bei einer Vibrationsplatte an

Sie wollen etwas für Ihre Gesundheit und körperliche Fitness tun? Haben aber wenig Zeit für ein langes Workout oder Ausdauertraining? Und auch die Fahrt zum Fitnessstudio wollen Sie sich am liebsten sparen? Dann ist eine Vibrationsplatte eine lohnenswerte Anschaffung für daheim. Denn mit diesem Trainingsgerät lässt sich ein effektives und sehr zeitsparendes Training absolvieren. In unserem Vibrationsplatten Test werden wir Ihnen zeigen, was sich hinter Vibrationstrainern versteckt, wie diese wirken und welche Vorteile sie bieten.

Was ist eine Vibrationsplatte?

Auf einer Vibrationsplatte, die auch als Power Plate bezeichnet wird, können Sie Vibrationstraining durchführen. Hierbei handelt es sich um eine recht neuartige Trainingsform im Fitnessbereich. Wie der Vibrationsplatte Test zeigt, ist das Workout auf diesen Platten sehr effektiv, wobei Sie sowohl statische als auch dynamische Übungen ausführen können. Die Vibrationsplatte sorgt dafür, dass durch eine sehr schnell Abfolge von Vibrationen beim Trainierenden sowohl Muskel- als auch Sehnenreflexe hervorgerufen werden. Schließlich „wehrt“ sich der Körper mit seinen Muskeln gegen das Rütteln.

Aufgrund der Vibrationen werden sich die Muskeln zusammenziehen und anschließend wieder lockern. Wie effizient das Vibrationstraining ist, zeigt die Tatsache, dass sich schon binnen weniger Minuten einige tausend Wiederholungen von Muskelanspannung und -entspannung ereignen.

Doch sich nur auf die Vibrationsplatte zu stellen und sich durchrütteln zu lassen, reicht nicht aus, um der Traumfigur näher zu kommen. Vielmehr müssen Sie auch entsprechende Übungen oder statische Positionen einnehmen. Positiv: Die Belastung dauert rund 30 Sekunden und dann folgt eine halbe Minute Pause, bis die nächste Wiederholung erfolgt. Somit lässt sich schon binnen 10 Minuten ein effektives Workout durchführen. Die Ausdauer lässt sich jedoch mit einer Vibrationsplatte nicht trainieren.

Vibrationsplatte: Welche Vorteile werden geboten?

Es gibt einige Kaufargumente, die ganz für die Anschaffung einer Vibrationsplatte sprechen. Denn Studien und auch unser Vibrationsplatten Test haben gezeigt, dass durch das Vibrationstraining auch unwillkürliche Muskeln in der Körpertiefe angesprochen werden. In der Regel können wir durch ein normales Training nur etwa 60 Prozent der Muskeln bewusst steuern. Der Rest würde durch die Vibrationen erreicht. So werden Sie einen Muskelkater an Stellen spüren, von denen Sie vorher nicht einmal wussten, dass Sie dort überhaupt Muskeln haben.

Studien beweisen zudem, dass eine Vibrationsplatte langfristig einen guten Beitrag zum Abnehmen leisten kann. Denn durch das vibrierende Muskeltraining wird Muskelmasse aufgebaut und viele Muskeln verbrauchen im Umkehrschluss auch wieder viel Energie (Kalorien) – auch wenn nicht trainiert wird.

Somit ist neben den athletischen Vorteilen der Vibrationsplatte auch der gesundheitliche Aspekt zu bedenken. Und neben dem Abnehmen sorgt ein Vibrationstrainer dafür, dass die Haut und Bindegewebe gestrafft werden. So lässt sich beispielsweise Cellulite vermindern. Auch die Körperhaltung wird durch das Training auf einer Vibrationsplatte positiv beeinflusst. Zudem spart das effektive Vibrationstraining Zeit. 10 Minuten auf der rüttelnden Platte sind in etwa genau so effektiv wie 30 Minuten auf dem Crosstrainer. Auch die Anwendung und Durchführung der Übungen ist kinderleicht und kann je nach eigenem Fitnesslevel und Leistungsvermögen angepasst werden.

Die wichtigsten Vorteile und positiven Eigenschaften der Vibrationsplatte auf einen Blick:

  • Muskeln (auch tieferliegende) werden gestärkt, ohne das Bänder und Gelenke stark belastet werden
  • Kraft- und Leistungssteigerung durch Muskelaufbau
  • Körper wird geformt (Straffung der Haut und Bindegewebe)
  • Fettverbrennung wird angeregt und das Abnehmen begünstigt
  • Steigerung der Beweglichkeit, Koordination und Gleichgewicht

Für wen sind Vibrationsplatten geeignet?

Die Zielgruppe ist breit gefächert, wobei unabhängig von Alter, Geschlecht und Fitnesslevel auf einer Vibrationsplatte trainiert werden kann. Aber gerade Anfänger und Ungeübte sollten bei der Durchführung des Vibrationstrainings auf die Angaben des Herstellers achten oder sich von einem Experten beraten lassen. Bei zu schwachen Muskeln besteht die Gefahr, dass die Vibrationskräfte von den Muskulatur nicht abgefedert wird. Das kann Schaden am Knorpel oder sogar an inneren Organen verursachen. Daher sollten Anfänger vorerst mit Körperübungen wie Kniebeugen oder Liegestütze auf einem ruhigen Untergrund starten.

Vibrationsplatten werden darüber hinaus auch im Reha- und Wellnessbereich und natürlich in manchen Fitnessstudios eingesetzt. Auch im Profisport sind diese Platten stark verbreitet.

2. Externe Vibrationsplatten Tests & Testberichte

Falls Sie sich für einen ausführlichen Vibrationsplatten Test interessieren, haben wir hier eine Auswahl bekannter Testmagazine aufgelistet, die sich eventuell schonmal mit Testberichten auseinander gesetzt haben.

3. Worauf Sie beim Vibrationsplatten Kauf achten müssen

Vor dem Vibrationsplatte kaufen empfehlen wir Ihnen, sich folgende Merkmale näher anzuschauen:

max. Belastbarkeit:z.B. 180 kg
Trainingsfläche:z.B. 72.5 x 47 cm
Geschwindigkeitsstufen:z.B. 40
Anzahl der Programme:z.B. 8
Amplitude:z.B. 0.5 - 3.5 mm
Display:z.B.
Fernbedienung:z.B.
inkl. Trainingsbänder:z.B.
Gewicht:z.B. 94 kg